Bauchnabel-Piercing zu Weihnachten

bauchabel-piercing-geschenk

Mia saß in der Sauna ihres Fitness-Studios und schaute verträumt auf das Bauchnabel-Piercing ihrer Freundin Lara. Sie wünschte sich schon so lange eins und fragte sich, ob ihr Wunsch wohl dieses Jahr endlich in Erfüllung gehen würde und ihr Freund ihr eins zu Weihnachten schenken würde?

Während Mia mit ihrer Freundin im Fitness-Studio saß, war auch Mias Freund Tom mit einem Kumpel unterwegs. Sie hatten einen Termin im Piercing-Studio vereinbart, denn Tom plante, seiner Freundin Mia zu Weihnachten ein Bauchnabel-Piercing zu schenken. So lange lag sie ihm schon mit diesem Thema in den Ohren und da er seine Freundin sehr liebte, wollte er ihr gern diesen Wunsch erfüllen. Tom hatte einen Beratungsgespräch vereinbart, um sich über alle Risiken und Nebenwirkungen eines Bauchnabel-Piercings erst einmal ausführlich beraten zu lassen. Er stellte sich Mias leuchtende Augen vor, wenn sie sein Geschenk auspacken würde und freute sich. Der Piercer erklärte Tom ausführlich über die Vorgehensweise beim Bauchnabel-Piercing-Stechen, über die richtige Pflege danach, mögliche Risiken und Komplikationen und natürlich den Preis. Da Mia bereits über 18 Jahre alt war, brauchte sie keine Einverständniserklärung ihrer Eltern und Tom besorgte ihr einen Gutschein über ein Bauchnabel-Piercing. Er war sehr aufgeregt und voller Vorfreude.

Mia hatte sich bereits schon oft verschiedene Schmuckstücke im Internet angesehen, die sie gern tragen würde. Sie hatte auch Tom schon häufig davon berichtet und ihm einige Piercings gezeigt. Tom konnte sich das sehr gut an Mia vorstellen, da sie eine tolle Figur besaß. Daher wollte er ihr zum Piercing-Stechen auch noch ein tolles Schmuckstück schenken, was sie nach dem Heilungsprozess des Piercings tragen könnte. Eine ganze Woche musste Tom nun noch warten, bis endlich Weihnachten war. Es war ihr erstes gemeinsames Weihnachten und das wollten die beiden, die erst vor kurzem zusammengezogen waren, gemeinsam feiern.

Zwei Tage vor Weihnachten kauften sie gemeinsam einen Tannenbaum und stellten ihn in ihrem Wohnzimmer auf. Mia schmückte ihn liebevoll und dekorierte die ganze Wohnung weihnachtlich. Am heiligen Abend war nun endlich Toms großer Moment gekommen. Nachdem sie gegessen hatten und mit einem Glas Wein nun gemütlich neben dem Weihnachtsbaum saßen, war es Zeit für die Bescherung. Toms Herz klopfte aufgeregt, denn er freute sich so darauf, Mia ihren größten Wunsch zu erfüllen. Geschenke einpacken gehörte nicht gerade zu Toms Stärken, aber er hatte sich große Mühe gegeben und den Gutschein und das Schmuckstück auf seine Art und Weise verpackt. Das kleine Päckchen lag jetzt noch ungeöffnet unter dem Weihnachtsbaum. Tom reichte es ihr und Mia öffnete voller Vorfreude das Päckchen. Ihre Wangen glühten und ihre Augen leuchteten vor Freude, als sie den Gutschein für das Bauchnabel-Piercing-Stechen erblickte. Sie fiel ihm um den Hals und küsste ihn. Sie war überglücklich, dass Tom ihr ihren größten Wunsch erfüllt hatte. Schon gleich nach den Feiertagen würde sie einen Termin vereinbaren und dann bald stolze Besitzerin eines Bauchnabel-Piercings sein. Sie konnte es kaum erwarten. Was für ein schönes Weihnachtsfest, dachte Mia glücklich und kuschelte sich an Tom.